Leistungen

Beratungsgespräche

In einem Gespräch können Sie Fragen stellen, Probleme schildern und wir können gemeinsam individuelle Lösungsmöglichkeiten und Vorgehensweisen besprechen. Auch vor der Anschaffung eines Hundes sowie zur Ernährung berate ich Sie gerne.

Hausbesuche

Zur Beratung und um wesentliche Dinge im Zusammenleben beurteilen zu können, komme ich gerne zu Ihnen nach Hause. Auch die tägliche Umgebung beim Spaziergang sollte im Training mit einbezogen werden.

Welpenerziehung

Das bedeutet Lernen fürs Leben. Dazu gehört sowohl die Sozialisation mit Menschen, Artgenossen und einer abwechslungsreichen Umwelt, als auch Grundgehorsam zu trainieren, um sich als Hund sicher durchs Leben zu bewegen. Dafür ist es nicht erforderlich in eine Welpenspielgruppe zu gehen. Vielmehr ist der alltägliche Kontakt zu großen und kleinen, sowie jungen und alten Hunden wichtig. Vor allem durch erwachsene souveräne Hunde, die den Welpen miterziehen und als Vorbildfunktion fungieren, lernt der Hund.

Einzeltraining

Durch individuelles Einzeltraining werden effektive Trainingsmaßnahmen erarbeitet, die auf Ihre Bedürfnisse und die Ihres Hundes abgestimmt sind, damit ein harmonisches Zusammenleben möglich und selbstverständlich wird. Dabei geht es z.B. um die Welpenerziehung, das Trainieren der Leinenführigkeit, zuverlässiges Herankommen, kontrolliertes Jagdverhalten beim erwachsenen Hund etc.

Gruppentraining

Das Training in der Gruppe ist sinnvoll um bereits Erlerntes unter mehr Ablenkung zu festigen und auszubauen. Außerdem ist der regelmäßige Kontakt und das Spielen mit Artgenossen für das Wohlbefinden eines Hundes wichtig.

Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapie umfasst die Behandlung von schwerwiegenden Problemen wie z.B. Aggressionen gegen Menschen oder Artgenossen, Angststörungen, Zerstörungswut, Unsauberkeit etc.

Beschäftigungstraining und Nasenarbeit

Die Voraussetzung für einen ausgeglichenen Hund ist, dass er ausgelastet ist. Dazu gibt es z.B. Bewegungsauslastung durch Agility oder Longieren oder Nasenarbeit in Form von Dummytraining, Mantrailing, Fährtensuche etc., was vor allem bei Jagdhunden nicht zu vernachlässigen ist, aber erfahrungsgemäß allen Hunden Spaß macht. Denn Hunde sind Nasentiere, d.h. sie orientieren sich stark mit ihrem Geruchssinn. Diese verschiedenen Möglichkeiten finden entweder im Gruppentraining oder auch im Einzeltraining ihre Anwendung.